Pro Equo BW - Leckerbissen

Leckerbissen

Es spricht bestimmt nichts dagegen, seinem Pferd (Schulpferd, Pflegepferd, eigenes Pferd) zur Begrüßung eine Kleinigkeit zuzustecken. Nur sollte man einige Dinge bedenken, um keine Unruhe im Stall aufkommen zulassen. Schließlich wollen sie auch nicht, dass ihr Pferd sich aufregt, wenn das Nachbarpferd gefüttert wird. Oft ist zu beobachten, wie aus Knistertüten Brotstück für Brotstück herausgeholt und durchs Gitter verfüttert wird. Die Nachbarpferde bekommen das natürlich auch mit und fangen an, an die Box zu klopfen oder beißen aus Futterneid in die Gitterstäbe etc. Sinnvoller ist es, die Leckereien in einer Stofftasche mitzubringen und leise in den Futtertrog zu legen oder die Boxentüre aufzumachen und ein Stück aus der Hand zu füttern. Die Nachbarpferde sollte man nicht füttern, zum Einen warten sie sonst auch schon jedes mal darauf, auch etwas zu bekommen und zum Anderen wollen viele Pferdebesitzer auch nicht, dass ihre Pferde von anderen Personen mit Leckerbissen gefüttert werden. (Oder wollten sie, dass jemand ihrem Pferd Leckerlis zusteckt?!).

Hierzu möchte ich ihnen eine kleine Anekdote erzählen. In einem Stall, bei dem die Pferde freien Zugang von der Box zu den Paddocks hatten, wurde von einigen Pferdebesitzern zusätzlich zum Heu Gras gefüttert. Anstatt dass die Pferdebesitzerin das Gras in die Box legte so dass die anderen Pferde nichts mitbekommen, hat sie es mit ihrem Pferd besonders gut gemeint und das Gras ins Paddock gelegt, ohne Rücksicht auf die anderen Pferde. Das Nachbarpferd war natürlich auch ganz wild auf das Gras, und versuchte, indem es seinen Kopf unter die Paddockabsperrung streckte, an das Gras zu kommen. Nachdem es schon mit gegrätschten Beinen halb unter der Absperrung lag, zog es dem Pferd die Vorderbeine weg und es landete mit den Karpalgelenken auf den Knochensteinen, wobei es sich Schürfwunden zuzog. Man sollte seinem Pferd natürlich immer das Beste ermöglichen, aber nicht auf Kosten anderer Pferde. Schließlich möchte der Pferdebesitzer auch nicht das wir uns so ignorant verhalten. Das Pferd hätte sein Gras auch in der Box fressen können ohne andere Pferde in Gefahr zu bringen. Ich hoffe nur, dass die Pferdebesitzerin daraus gelernt hat.

<< Grundlagen der Fütterung |